Designer - beidseitig drucken, Rand spiegeln

Allgemeines zu Diving Log 6.0 - Fragen und Hinweise
Post Reply
joesch
Posts: 15
Joined: Mon Jun 29, 2020 20:13

Designer - beidseitig drucken, Rand spiegeln

Post by joesch »

Hallo Sven,

ich habe mir mit dem Designer eine A6-Logbucheinlage "zusammengebaut" - der Designer bietet da ja wirklich viele Möglichkeiten :-) Im PageSetup habe ich als Papiergröße A4 konfiguriert, so dass - je nach Anzahl zu druckender Einlagen - bis zu 4 Logbuchseiten auf einer A4-Seite gedruckt werden.
Nun möchte ich die A4-Seiten gern beidseitig bedrucken. Idealerweise sollen die Folgeseiten immer auf der Rückseite erscheinen. Auf auf der Vorderseite z.B. die Tauchänge 1,2 5 und 7, auf der Rückseite dann die Tauchgänge 4, 2, 8 und 6 (jeweils von links oben nach rechts unten). Das soll auch dann funktionieren, wenn ich z.B. nur 2 Tauchgänge drucken möchte (auf der Vorderseite Tauchgang 1, auf der Rückseite Tauchgang 2 rechts oben). Wo/wie kann ich das konfigurieren?
Eine zweite Frage in diesem Zusammenhang betrifft den Rand. Jede A6-Logbuchseite ist so designt, dass links ein Lochrand verbleibt. Der sollte auf der Rückseite natürlich gespiegelt sein. Kann man das ebenfalls über den Designer konfigurieren oder muss man dafür eine separate Seite definieren?

Vielen Dank für dein Hilfe!

VG, Jörg

divinglog
Site Admin
Posts: 5195
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: Designer - beidseitig drucken, Rand spiegeln

Post by divinglog »

Hallo Jörg

Beidseitiger Druck geht am besten nur mit einem Drucker der Duplex Druck kann. Mit dem Designer ist das nicht vernünftig oder nur mit großem Aufwand zu machen. Ein Duplexdrucker macht das ohne Änderungen automatisch. Ansonsten musst du im Prinzip 2 Layouts entwerfen für Vorder und Rückseite und zwischendurch das Papier neu einlegen.

Schöne Grüße,
Sven

joesch
Posts: 15
Joined: Mon Jun 29, 2020 20:13

Re: Designer - beidseitig drucken, Rand spiegeln

Post by joesch »

Hallo Sven,

ja - der Designer scheint an dieser Stelle nicht so komfortabel ;-) wie bei der Layoutgestaltung an sich. Der Work-Around besteht dann darin, ein Layout für die Vorder- und eins für die Rückseite zu nutzen und jeweils nur gearde oder ungerade Seiten zu drucken. Vielleicht findet ja noch jemand eine Stellschraube im Designer, mit der eine Berechnung der auf einer Seite ausgegebenen Logbucheinträge wie im Eingangsbeitrag beschrieben ermöglicht ;-)

VG,
Jörg

Post Reply