Wann endlich Dive Log 5 für Mac

Allgemeines zu Diving Log 6.0 - Fragen und Hinweise
Post Reply
MisterBean
Posts: 14
Joined: Thu Jan 06, 2011 17:27

Wann endlich Dive Log 5 für Mac

Post by MisterBean »

Es ist ja nicht mehr so, daß Microschrott die Alleinherrschaft am Computermarkt hat. Immer mehr User wechseln zu Mac (besser, schneller, sicherer)und für fast alle Programme gibt es Mac Versionen. Da Dive Log das beste Tauchprogramm ist (und es gibt keine vergleichbare Alternative), wurde ich mir wünschen, daß es auch für Mac bereitgestellt wird. Dive Log Manager 2.0 für Mac ist absolut unbrauchbar. Muß bis jetzt immer auf den PC meiner Tochter mit Win 7 zurückgreifen. Apple Produkte haben die Welt verändert.
AndyB
Posts: 1
Joined: Fri Jun 19, 2009 16:50

Re: Wann endlich Dive Log 5 für Mac

Post by AndyB »

Hi @ all

Warte jetzt auch schon lange ohne mich zu melden. Würde auch schon eine Lösung für das Problem vieler erhoffen!
Didi
Posts: 85
Joined: Tue Dec 28, 2010 23:38
Location: am und im Attersee ;)
Contact:

Re: Wann endlich Dive Log 5 für Mac

Post by Didi »

Ab und zu muß man sich für ein Betrübsystem entscheiden aufgrund der dafür erhältlichen Software.

Daß eine Software, die für viele Betriebssysteme gemacht ist, auch ein vielfaches an Arbeit für den/die Entwickler bedeutet, sollte wohl jedem klar sein. Mir ist es daher lieber, wenn diese dann nur auf einem weit verbreiteten Betriebssystem läuft und das dafür ohne Fehler - und außerdem sollte sich bei der Weiterentwicklung ständig was tun, was dann wohl auch nicht mehr so schnell der Fall wäre.

meinjanur
Stay wet...
Didi


Do you remember the time when SEX was fun and DIVING dangerous?
divinglog
Site Admin
Posts: 5233
Joined: Sat Feb 08, 2003 21:02
Location: Coburg
Contact:

Re: Wann endlich Dive Log 5 für Mac

Post by divinglog »

Hallo

Ich würde sehr gerne eine Mac OS Version von Diving Log entwickeln, wenn es denn so einfach wäre. Leider unterschätzen viele den Aufwand und was am Ende von Diving Log übrig bliebe, denn eine 1:1 Portierung ist nicht möglich. Diving Log verwendet eine Reihe Drittanbieter Komponenten, für die es kein Mac OS Pendant gibt und daher schon mal wegfallen:
  • Druckfunktion incl. Report Designer
  • Layout Editor im Logbuch Fenster
  • Ribbon Toolbar im Logbuch Fenster
  • Alle Importe von Access und SQLServer Datenbanken (ca. 40%)
Mac OS hat völlig andere Design Guidelines und Standard Controls und damit würde Diving Log für Mac OS nicht ausschauen wie Diving Log für Windows. Das Ergebnis wäre vermutlich eine Mischung aus Mac Dive und Dive Log Manager.

Dazu kommt was Didi gesagt hat. Als einzelner Entwickler habe ich leider nicht die Kapazitäten für eine weitere Platform. Die Portierung nach Windows 8 Metro hat mich fast das ganze letzte Jahr beschäftigt, und dabei sind die Programmiersprache, Plattform und die Entwicklertools gleich gebieben und ich konnte viel Code wiederverwenden und die App hat derzeit nur die absoluten Grundfunktionen. Das geht nach Mac OS nicht und erfordert eine komplette Neuentwicklung und das Erlernen einer neuen Programmiersprache.

Der Markt für Tauchlogbuchsoftware ist darüber hinaus viel kleiner als viele denken. Die meisten Taucher führen ihr Logbuch weiterhin auf Papier, nicht am PC. Für Mac OS gibt es bereits 5 Logbuchprogramme, 3 davon kostenlos, für eine weitere sehe ich da derzeit keinen Platz. Würde ich einen Entwickler einstellen, müsste die Mac OS Version deutlich über 100 Euro kosten und sich trotzdem gut verkaufen, sonst wäre das nicht wirtschaftlich machbar.

Der einzige Weg wie man für möglichst viele Plattformen Logbuchsoftware in vernünftiger Qualität entwickeln kann ist über Kooperationen, wobei jeder Entwickler für sich arbeitet und entscheidet wie viel Zeit er investieren kann. Für iOS und Mac OS arbeite ich mit More Mobile Software zusammen, ich bin aber auch in Kontakt mit Mac Dive um den Datenaustausch so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Wenn ihr mit den Mac OS Logbuchprogrammen unzufrieden seid, empfehle ich das Feedback an die Entwickler weiterzugeben. Es ist deutlich einfacher die vorhandenen Programme auszubauen und zu verbessern, als mit einer Diving Log Portierung das Rad neu zu erfinden. Wie Didi richtig gesagt hat, besser wenige Dinge gut machen als sich mit vielen Plattformen zu verstricken und keine Anwendung taugt was. Ich bin auf jeden Fall mit inzwischen 3 Versionen von Diving Log leider am Limit angekommen.

Falls jemand Mac OS und Windows verwendet, empfehle ich Dive Log Manager. Das verwendet das gleiche Logbuchformat wie Diving Log und ermöglicht so einen reibungslosen Wechsel zu jeder Zeit oder auch eine dauerhafte Synchronisation. Zusätzlich kann mittels VMWare Fusion oder Parallels Diving Log auch direkt unter Mac OS betrieben werden. Ja, es ist nicht die perfekte Lösung, aber es funktioniert und in Zusammenarbeit mit Dive Log Manager ist das denke ich eine gangbare Lösung.

Schöne Grüße,
Sven
Post Reply